Als Ersthilfe für die hinterbliebenen Kinder und Frau hat die Freiwillige Feuerwehr Großotten ein Spendenkonto eingerichtet:

IBAN: AT33 3241 5002 0230 2651

DANKE für Ihre Hilfe.

Im Rahmen der Ferienspiele der Gemeinde Großschönau stand am Freitag den 21.07.2017 die Veranstaltung „Jugend trifft Feuerwehr“ am Programm. Viele unterhaltsame und spannende Aufgaben wurden gemeinsam mit Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Großschönau für die jungen Besucher vorbereitet. Unter anderem galt es einen PKW mittels Greifzug zu bewegen und das Bergegerät auszuprobieren. Selbstverständlich durfte auch das Spritzen mit div. Schläuchen nicht fehlen. 16 Kinder nutzten sogar das Angebot im Feuerwehrhaus zu übernachten – natürlich unter Aufsicht von Erwachsenen. Wir freuten uns natürlich auch wieder über die Besuche von Bürgermeister Martin Bruckner und Abschnittsfeuerwehrkommandantstellvertreter ABI Herbert Schagginger. Nach einem herzhaften Frühstück wurden die Kinder dann wieder von ihren Eltern abgeholt.

Weitere Bilder finden Sie in der Kategorie Veranstaltungen.

Auf diesem Weg gratulieren wir unserem Kameraden Wolfgang Dichler und seiner Frau Karin zu ihrer Vermählung.
 Weitere Bilder finden Sie hier.

Im Rahmen des Abschnittsfeuerwehrtages 2017 in Bad Großpertholz wurden am 21. Mai 2017 wieder zahlreiche verdiente Mitglieder von Feuerwehren des Abschnitts Weitra geehrt. Unter anderem erhielten Josef sen. Weiß das Ehrenzeichen für 60 Jahre (!) Tätigkeiten auf dem Gebiet des Feuerwehr und Rettungswesen. Robert Hinterlechner sowie Andreas Pell wurden für jeweils 25 Jahre auf dem Gebiet ausgezeichnet.

Am 19. und 20. Mai 2017 wurden in der Feuerwehrzentrale Gmünd Michael Kugler und Stefan Weiß sowie 29 weitere Feuerwehrmänner/frauen des Bezirks Gmünd zu Atemschutzgeräteträgern ausgebildet.

(Bild: BFKDO Gmünd; vgl.: http://www.bfkdo-gmuend.at)

Um für die vielfältigen Aufgaben, die heute an eine Feuerwehr gestellt werden, gewappnet zu sein, bedarf es laufender Weiterbildungen und Übungen. Im Rahmen der monatlichen „Donnerstagsübung“ wurde am 4. Mai 2017 eine solche mit dem Themenschwerpunkt Seilwinde (Anschlagmittel, Anschlagpunkte, Umlenkungen, usw.) abgehalten.

Bilder der Übung finden Sie in der Kategorie Übungen aktuell.

Am 01.05.2017 um 01:31 Uhr wurde unsere Feuerwehr via Sirene und „Blaulicht-SMS“ zu einem Brandeinsatz (B3) in Jagenbach alarmiert. Binnen weniger Minuten rückten beide Fahrzeuge voll besetzt zum Einsatzort aus. Ein Geräteschuppen stand in Vollbrand. Bereits bei der Anfahrt konnte man deutlich den durch Flammen erhellten Nachthimmel wahrnehmen. Währenddessen wurde aber bereits via Funk Bescheid gegeben, dass keine Personen in Gefahr waren.
Nach dem Eintreffen wurde unsere Feuerwehr von der Einsatzleitung beauftragt den Brandherd von östlicher Seite her zu bekämpfen. Unter Einsatz von schwerem Atemschutz wurde dies erledigt. Um 03:45 Uhr kehrten wir wieder ins Feuerwehrhaus zurück und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

Weitere Bilder finden Sie wieder in der Kategorie: Einsätze aktuell.

Am 02.04.2017 um 1:31 Uhr wurde unsere Feuerwehr vom der Polizeiinspektion Bad Großpertholz per stillen Alarm verständigt, dass im Ortsgebiet von Großotten ein PKW von der Fahrbahn abgekommen war.

Mittels Seilwinde wurde das Fahrzeug aus dem Graben gezogen und neben der Fahrbahn abgestellt. Nach ca. einer Stunde konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

weitere Bilder: Einsätze aktuell

Am 10. Februar 2017 wurde in Großotten eine innovative Atemschutzübung mit Teilnehmern vom gesamten Unterabschnitt Großschönau abgehalten. Übungsannahme: Brand in einer Garage in der eine Geburtstagsfeier stattfindet, eine Person wird vermisst und im stark verrauchten Inneren des Objekts vermutet.
Um die Atemschutztrupps zusätzlich zu fordern wurden diese gemischt eingesetzt – d.h. aus Mitgliedern von verschiedenen Feuerwehren zusammengestellt. Außerdem wurde mehrmals der Ausfall eines Truppmanns simuliert, so dass diese gerettet werden mussten. Es beübten acht Trupps den Parcours. Insgesamt nahmen 35 Feuerwehrmitglieder an der Übung teil. Abschließend wurde noch eine Übungsbesprechung durchgeführt und zu einer gemeinsamen Jause geladen.

Großer Dank für die Organisation und Ausarbeitung der Übung gebührt unserem Sachbearbeiter für Atemschutz LM Stefan Eichinger und den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Gmünd Stadt. Diese reisten noch zu später Stunde an, füllten die Atemschutzflaschen, um unsere Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.

Weitere Bilder der Übung finden Sie in der Kategorie Übungen aktuell.

Teilnehmende Feuerwehren können die Bilder für die eigene Öffentlichkeitsarbeit hier downloaden.
(Bilder befinden sich in einem gezippten Ordner; Downloadgröße ca. 230 MB.)